Spielbericht Warlords vs SonicWall Rangers2 2018

In der Anfangsphase des Spiels merkte man, dass dies doch, das erste Spiel für beiden Teams war. Kleine Fehler und Konzentrationsschwächen auf beiden Seiten bestimmen das erste Viertel. In dieser Phase des Spiels konnten die Rangers das meiste Kapital schlagen. Der erste Drive der Warlords Offense endete nach mehreren First Downs mit einem Fumble kurz vor der Endzone der Rangers. Obwohl die Warlords Defense viel Druck brachte, während die Rangers Offense knapp vor ihrer eigenen Endzone stand, konnten sie sich zunächst mit einem weiten Lauf befreien und gleich darauf, abermals mit einem weiten Lauf, den ersten Touchdown des Spiels erzielen. Auch der Extra Punkt konnte verwandelt werden. Spielstand 0:7 aus Sicht der Warlords.

Der nächste Offense Drive der Warlords endete in einer Interception, doch die Defense der Warlords kann den Angriff der Rangers schnell unterbinden. Nach einigen Defense Stopps auf beiden Seiten, ist es wieder der Rangers Runningback, der einige Tackles brechen konnte und mit einem weiten Lauf die Endzone erreichte. Der PAT konnte nicht verwertet werden. Neuer Spielstand 0:13.

Gegen Ende des zweiten Viertels erhöhte die Warlords Offense das Tempo und konnte prompt auf 6: 13 verkürzen. Es war der Leading-Scorer der letzten Saison, RB Matthias Moser #22, der mit einem 37 Yard Touchdown Run, die Warlords auf das Scoreboard brachte. Der PAT wurde nicht verwertet. Der nächste Drive der Rangers konnte von der Warlords Defense schnell gestoppt werden und so bekommen die Warlords, noch einmal den Ball vor der Halbzeit, mit unter einer Minute auf der Uhr. Abermals erhöhten die Warlords das Tempo und brachten sich rasch mittels Pässen von QB Daniel Dallinger #10 auf WR Marcello Rigan #18 und WR Marcel Mayerhofer #13 in gute Feldposition. Ein weiterer Pass von Daniel Dallinger auf seinen WR Marcello Rigan führte zum zweiten TD der Warlords. In Folge verwertete RB Matthias Moser die 2-Point Conversion. Neuer Spielstand 14:13 Warlords.

In der zweiten Halbzeit starteten die Warlords mit ihrer Offense. RB Markus Chytra #23 konnte einige wichtige First Downs erzielen, ehe QB Daniel Dallinger seinen WR Marcello Rigan abermals in der Endzone fand. Der anschließende PAT wurde von Oskar Herz verwandelt. Neuer Spielstand 21:13 Warlords. Nun wollte auch die Defense scoren. Defensive End Isa Umaev #95 schlug bei seinem dritten Sack den Ball frei, Defensive End Marcel Zeymer #91 konnte den Fumble recovern und für einen Touchdown returnen. Neuer Spielstand 28:13 nach erfolgreichem PAT.

Es folgten Stopps beider Defenses, ehe die Rangers Offense wieder mit einem weiten Touchdown Lauf über 50 Yards, den Rückstand, nach missglückter 2 Point Conversion, auf 28:19 verkürzen konnte. Dies war jedoch, das letzte Aufbäumen der Rangers in diesem Spiel. Die Defense der Warlords kontrollierte ab dann die Offense der Rangers und die Warlords Offense konnte mittels Läufen durch die Runningbacks Matthias Moser und Markus Chytra sowie Pässen von Daniel Dallinger zu seinen Receivern immer wieder große Raumgewinne erzielen und auch Punkten.

Die letzten zwei Touchdowns wurden abermals von RB Matthias Moser erzielt. Die beiden verwerteten PATs führen schließlich zum Endstand von 42:19 für die Warlords.

Florian Keringer, Head Coach Warlords AFC:“Wir haben ein gutes und solides Spiel gezeigt und konnten gleich im ersten Spiel zeigen wozu wir heuer im Stande sind. Besonders freut mich die Performance unserer Offense, die 35 Punkte aufs Scoreboard bringen konnte. Nun liegt der Fokus aber schon bei unserem nächsten Gegner, den Kinghts 2, gegen die wir in zwei Wochen spielen werden.“

HOME