Spielbericht Warlords vs Knights 2 2018

Die Knights Defense konnte jedoch ihrerseits nach einem Fumble den Ball wieder erobern. Doch ein durch S Paulo Trindade #27 abgeblockter Ball konnte durch LB Phillip Varga #42 intercepted, und einige Yards Richtung Endzone getragen werden. Die Offense lies es sich nicht nehmen und brachte wieder Punkte auf das Scoreboard mit einem Pass in die Endzone auf den WR Kay Robin Bacher #82. 14:0 (PAT good).
Die Knights hatten es sichtlich schwer an diesem Tag in die Gänge zu kommen, ein ums andere Mal schlug die Defense der Warlords wieder zu. So entriss S Fabian Raunig #24 einem Knights-Receiver das Leder und S Oskar Julius Herz #25 reagierte blitzschnell, hob den Fumble auf und machte noch einige Meter in die Hälfte der Ritter.
Ganze drei Spielzüge später punkteten die Warlords erneut durch einen Pass in die Endzone auf WR Manuel Dallinger #80 und so stand es kurz vor Ende des 1. Viertels schon 21:0 (PAT good).
Aber auch der Seitenwechsel bot den Knights keinen Vorteil. Die Offense der Warlords kannte kein Ende. Die Anzahl der Spielzüge wurden weniger und die Punkte am Scoreboard mehr. Nachdem die Knights einen vierten Versuch in ihrer Platzhälfte auspielten, benötigte der Angriff der Warlords nur einen Spielzug für einen erneuten Touchdown. QB Daniel Dallinger #10 bediente mit einem weiten Pass WR Marcello Rigan #18 der den Ball fing und in die Endzone sprintete. Bei einem schlechten Snap flog im drauffolgenden PAT-Versuch der Ball auf den Boden. K Oskar Julius Herz #25 bewahrte einen kühlen Kopf nahm den Ball auf und holte seinem Team zusätzliche 2 Punkte. Neuer Spielstand 29:00.
Der Coaching-Staff der Warlords begann jetzt die Ersatzspieler der Offense ins Spiel zu bringen, doch das veränderte nichts am Spielverlauf. WR Manuel Höllmüller #46 lief in den freien Raum, fing den Ball und erzielte die ersten Punkte in seiner jungen Karriere. Abermals -Touchdown Warlords! 36:00 (PAT good).
Einige Minuten vor Ende der ersten Spielhälfte kamen die Knights durch eine Fumble in gute Feldposition. Man versuchte aus ca. 30 Yards Entfernung ein Fieldgoal, doch die Defense wollte an diesem Tag keine Punkte zuzulassen. Durch hohen Druck von außen, blockte man den Ball, LB Patrik Karajordanov #48 nahm den Ball auf und machte so noch einige Yards für seine Mannschaft.
Wie schon zuvor kamen die Knights mit der offensiven Spielweise der Warlords nicht zurecht. Einige Läufe über das RB-Duo Matthias Moser #22 und Markus Chytra #20 lieferten schwere Yards über den Boden. QB Daniel Dallinger #10 und seine Receiver-Crew nutzten die Löcher in der Verteidigung und brachten so die roten Lämpchen auf der LED-Anzeige des Scoreboards dazu, sich zu verändern. WR Kay Robin Bacher #82 fing abermals einen schön geworfenen Pass in der Endzone. 43:00 (PAT good).
Mit diesem Spielstand ging es dann auch in Pause. Die zweite Halbzeit begann, aufgrund des Punkteunterschieds, bereits mit Mercy Rule.
In der zweiten Spielhälfte wurden auch in der Defense die Backups hinein rotiert. Die Knights II nutzten die Anfangsnervosität und kleine Fehler eben jener Spieler perfekt und scorten im ersten Play mit einem starken, langen Lauf über das halbe Feld. Neuer Spielstand 43:08 (2pt con.).
Doch die Warlords hatten die perfekte Antwort parat. Im darauffolgenden Kickreturn sprintete RB Matthias Moser #22 82 yards über das Feld und holte rasch die nächste Punkte für sich und seine Mannen. 49:08 (PAT no good).
Die zweite Hälfte verstrich durch die Mercy-Rule sehr schnell, so sorgte RB Joachim Beulmann #32 bei auslaufender Uhr für die letzten Punkte des Spiels. Der Rookie brach auf seinem Weg in die Endzone einige Tackles und holte sich somit den ersten Touchdown seiner Karriere. 55:08 (no PAT).
Grundsätzlich muss man erwähnen dass an diesem Tag die Vienna Knights II mit einem sehr jungen Team nach Simmering gekommen sind und dieses Meisterschaftsspiel bestritten. Doch nichts destotrotz haben die Warlords Ihre Leistung mit einem grandiosen Sieg unterstrichen und somit gezeigt dass sie heuer um den Titel mitspielen wollen.

HOME